NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

NORDKOREA

Parlament in Pjöngjang

wählt neuen Premierminister

Seoul - Unter den Augen von Machthaber Kim Jong Il hat Nordkoreas Parlament am Montag einen neuen Premierminister gewählt. Der bisherige Vorsitzende des Ministerrats, Kim Yong Il, wurde den Staatsmedien zufolge durch Choe Yong Rim, einen hohen Funktionär der herrschenden Arbeiterpartei, ersetzt. Zugleich wurde der Schwager von Machthaber Kim auf einen höheren Posten befördert. Der 64 Jahre alte Jang Song Thaek wurde zum Vizevorsitzenden der Nationalen Verteidigungskommission ernannt, die das mächtigste Entscheidungsgremium Nordkoreas ist. Kim selbst steht an der Spitze der Kommission. Beobachter sehen deshalb einen weiteren Hinweis dafür, dass der 68-Jährige die Regelung seiner Nachfolge vorantreibt. dpa

RUSSLAND

Moskau weist Vorwurf gegen Polizei nach Absturz von Smolensk zurück

Moskau - Als „lästerlich und zynisch“ haben russische Behörden die Behauptung aus Warschau zurückgewiesen, wonach drei Angehörige der russischen Spezialpolizei Omon wegen des Missbrauchs der Kreditkarte eines der Opfer des Flugzeugunglücks bei Smolensk festgenommen wurden. „Diese Informationen entbehren jeder Grundlage“, sagte Oberst Nikolai Turbowez, der erste Vizechef der regionalen Verwaltung des Innenministeriums im Gebiet Smolensk, der Nachrichtenagentur „RIA Novosti“. Kein Mitglied der Polizei in Smolensk sei festgenommen worden, heißt es auch in einer Presseerklärung des Moskauer Innenministeriums. „Die Arbeit der russischen Polizei“ sei von der polnischen Seite „in jeder Hinsicht positiv“ bewertet worden. win

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben