NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

AFGHANISTAN

Zehn Sicherheitskräfte getötet

Kabul - Bei Anschlägen in Afghanistan sind zehn Sicherheitskräfte ums Leben gekommen. Die Schutztruppe Isaf teilte mit, dass zwei Soldaten bei einem Bombenanschlag im Süden starben, ein weiterer bei einem Feuergefecht mit Aufständischen. In der südöstlichen Provinz Ghasni wurden sieben Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma getötet. Laut Internetdienst icasualties.org starben 2010 mehr als 245 ausländische Soldaten in Afghanistan. dpa

LIBYEN

Flüchtlingshelfer ausgewiesen

Genf - Libyen hat das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR zum Verlassen des Landes aufgefordert, ohne Gründe zu nennen. Das UNHCR betreute mit 26 Mitarbeitern in Tripolis zuletzt 9 000 Flüchtlinge und 3 700 Asylbewerber aus Afrika. Libyen hat keine Gesetze zum Umgang mit Flüchtlingen und ist nicht Mitglied der Flüchtlingskonvention. epd

EU

Arztbesuche werden einfacher

Brüssel - Die Gesundheitsminister der EU wollen die Mobilität von Patienten in der EU stärken: Krankenkassen sollen ambulante Behandlungen beim Arzt überall so erstatten wie im Heimatland. AFP

INDIEN

Verurteilte nach Bhopal-Urteil frei

Neu-Delhi - Die 25 Jahre nach der Giftgaskatastrophe in Bhopal verurteilten Mitarbeiter des US-Konzerns Union Carbide haben keine Bewährungsstrafen erhalten, wie zunächst gemeldet – sondern sie kamen auf Kaution von je 445 Euro frei. dpa

RUSSLAND

Soldaten nach Plünderung verhaftet

Moskau - Vier Soldaten, die Kreditkarten vom Absturzort des polnischen Präsidentenflugzeugs gestohlen haben, haben die Taten gestanden. Das hat die russische Staatsanwaltschaft bestätigt. rtr

Putin verurteilt Israels Angriff

Istanbul/Jerusalem - Russland will den israelischen Militärangriff auf den Hilfskonvoi für den Gazastreifen vor die Vereinten Nationen bringen, sagte Ministerpräsident Wladimir Putin bei einem Auftritt mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan in Istanbul. Die Aktion in internationalen Gewässern sei „beunruhigend“, sagte er, daher sei eine internationale Untersuchung nötig. AFP

SERBIEN/KROATIEN

Kooperation vereinbart

Zagreb - Die früheren Gegner Serbien und Kroatien haben ein Abkommen zur Kooperation zwischen ihren Armeen und Verteidigungsministerien geschlossen und wollen auch ihre bilateralen Beziehungen verbessern. AFP

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar