NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

LITAUEN

Ex-Präsident Brazauskas gestorben

Vilnius - Der erste nach der Unabhängigkeit von der Sowjetunion gewählte Präsident Litauens, Algirdas Brazauskas, ist am Samstag im Alter von 77 Jahren an einer Krebserkrankung gestorben. Staatschefin Dalia Grybauskaite nannte ihren populären Vorgänger aus den Jahren 1993 bis 1998 in Vilnius einen „aufrichtigen Menschen und vorausschauenden Politiker“, der das Land in einer schwierigen Zeit geführt habe. Brazauskas hatte seine politische Karriere als kommunistischer Parteifunktionär in der Sowjetära begonnen und schloss sie 2006 ab, als er nach fünf Jahren als sozialdemokratischer Regierungschef zurücktrat. Er führte Litauen 2004, zusammen mit den baltischen Nachbarn Estland und Lettland, zum Nato- und EU-Beitritt. dpa

ISRAEL

Marsch für entführten Soldaten

Tel Aviv - Tausende Israelis haben am Sonntag für stärkere Bemühungen der Regierung um eine Freilassung des vor vier Jahren entführten Soldaten Gilad Schalit demonstriert. Als Zeichen der Solidarität marschierten nach Angaben der Veranstalter etwa 7500 Menschen mit der Familie Schalits, der im Gazastreifen festgehalten wird. „Heute gehen wir auf eine lange, beschwerliche Reise und wir kommen nur mit Gilad zurück“, sagte die Mutter Aviva Schalit zu Beginn des etwa 200 Kilometer langen Fußmarsches. dpaMIZPE HILA]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben