NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ISRAEL

Libysches Hilfsschiff für Gaza

läuft in ägyptischen Hafen ein

Tel Aviv/Kairo - Ein von Libyen gechartertes Schiff mit Hilfsgütern für den Gazastreifen hat am Mittwochabend den Hafen der ägyptischen Stadt Al-Arisch erreicht. Das bestätigte Hafendirektor Gamal Abdelmaksud. Der unter moldauischer Flagge fahrende Frachter „Amalthea“ wollte ursprünglich die Seeblockade vor dem Gazastreifen brechen. Nach Angaben des ägyptischen Außenministers Ahmed Abul Gheit soll das Schiff in Al-Arisch gelöscht werden. Die Ladung von 2000 Tonnen Hilfsgütern soll an den ägyptischen Roten Halbmond weitergeleitet werden, der den Transport nach Gaza organisieren will. Mehrere Boote der israelischen Marine waren dem Hilfsschiff in Sichtweite gefolgt. Israel wollte verhindern, dass die „Amalthea“ in letzter Minute doch noch in Richtung des Gazastreifens abdreht. dpa

IRAN

Atomforscher Amiri

offenbar aus USA ausgereist

Teheran - Gut ein Jahr nach seinem Verschwinden ist der angeblich vom US-Geheimdienst entführte iranische Atomphysiker Schahram Amiri aus den USA in sein Heimatland ausgereist. Amiri habe die USA verlassen, erklärte das Außenministerium in Teheran. Amiri drohte mit Enthüllungen über seine angebliche Entführung durch den US-Geheimdienst, die Washington wiederholt dementierte. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar