NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Seehofer will längere Atomlaufzeiten nur an Sicherheit binden

Berlin - Äußerungen von CSU-Chef Horst Seehofer über längere Laufzeiten der deutschen Kernkraftwerke haben den Streit um die deutschen Meiler neu entfacht. Seehofer hatte verlangt, die Laufzeiten von Atomkraftwerken nur von deren Sicherheit abhängig zu machen. Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sagte dagegen, er sei „dafür, dass wir den einzigen heimischen Energielieferanten, den wir haben, die Kohle, stärker nutzen.“ Der FDP-Umweltexperte Michael Kauch stellte klar: „Unbegrenzte Laufzeiten sind mit dem Koalitionsvertrag nicht vereinbar.“ ddp

Bayern erwägt

flexible Grundschule ab 2013

München - In Bayern sollen Kinder schon in naher Zukunft für drei, vier oder fünf Jahre die Grundschule besuchen dürfen. „Ich kann mir vorstellen, dass wir zum Schuljahr 2013/2014 im gesamten Freistaat auf flexible Grundschulzeiten umgestellt haben“, sagte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) dem „Focus“. Aus den ersten und zweiten Klassen werde eine jahrgangsübergreifende Eingangsstufe gebildet. Schwächere Schüler dürfen dort drei Jahre bleiben, sehr gute Schüler können bereits nach einem Jahr die dritte Klasse besuchen. dpa

Wegen Missbrauchsskandal wollen weniger Männer Priester werden

Freiburg - Die katholische Kirche in Deutschland leidet nach dem Missbrauchsskandal unter einem größer werdenden Priestermangel. Immer weniger junge Männer wollen sich in den Dienst der Kirche stellen, sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch. Die Zahl der Neubewerber liege mit deutschlandweit 150 auf einem Rekordtief. Im Jahr 2006 hatten sich noch 211 junge Männer beworben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben