NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

PAKISTAN

Dutzende Tote bei Unruhen

nach Mord an Politiker

Karatschi - In der pakistanischen Großstadt Karatschi sind bei Unruhen nach der Ermordung eines Regierungspolitikers mindestens 45 Menschen getötet worden. Auslöser der Ausschreitungen war die Erschießung des Politikers Raza Haider von der Partei MQM. Die Regierung machte die radikalislamischen Taliban sowie die verbotene Gruppe Sipah-e-Sahaba Pakistan dafür verantwortlich. rtr

IRAK

Viele Tote und Verletzte

bei Doppelanschlag

Kut - Bei einem Doppelanschlag im Irak sind am Dienstag mindestens 30 Menschen getötet und 80 weitere verletzt worden. Nach Angaben der Polizei explodierten in der 160 Kilometer südlich von Bagdad gelegenen Stadt Kut am frühen Abend zeitgleich zwei Autobomben im Geschäftsviertel der Stadt. AFP

NORDKOREA

Militär droht wegen Seemanöver Südkoreas mit „Gegenschlag“

Seoul - Nordkoreas Militär droht wegen eines geplanten Seemanövers der südkoreanischen Streitkräfte in dieser Woche mit harten Gegenmaßnahmen. Man habe entschieden, „das von der Gruppe von Verrätern geplante rücksichtslose Marinefeuer mit einem starken physischen Gegenschlag zu erwidern“. dpa

VEREINTE NATIONEN

Sicherheitsrat streicht Namen

von seiner Terrorliste

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat zehn Talibanführer und 14 Personen, denen Verbindungen zum Terrornetzwerk Al Qaida nachgesagt werden, von der seiner Sanktionenliste gestrichen. Zudem wurden 21 Organisationen mit angeblichen Al- Qaida-Kontakten von der schwarzen Liste entfernt. pf.

USA

Umstrittene Moschee

am Ground Zero darf gebaut werden

New York - An der Stelle, an der die Zwillingstürme des World Trade Centers am 11. September 2001 von islamistischen Terroristen zum Einsturz gebracht wurden, kann ein muslimisches Zentrum entstehen. Die muslimische Gemeinde will ein Zentrum errichten, dessen Kernstück eine große Moschee sein soll. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben