NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FRANKREICH

Mehrheit will linken Präsidenten

Paris - Die Mehrheit der Franzosen will bei der nächsten Präsidentschaftswahl 2012 die Abwahl von Nicolas Sarkozy. Etwa 55 Prozent der Befragten wünschen sich einen Präsidenten aus dem linken Lager, ergab eine Umfrage, die die Zeitung „Libération“ veröffentlichte. dpa

SPANIEN

Entführte Entwicklungshelfer frei

Madrid - Zwei im November in der Sahara verschleppte Entwicklungshelfer aus Spanien sind wieder frei. „Ich kann bestätigen, dass die beiden frei und in Sicherheit sind“, sagte ein Regierungssprecher in Madrid. Eine Al-Qaida- Gruppe im Maghreb hatte sich dazu bekannt, die beiden Spanier entführt zu haben. Sie waren mit einem Hilfskonvoi durch Mauretanien unterwegs gewesen. Es ist unklar, ob Lösegeld geflossen ist. rtr

TADSCHIKISTAN

Tote bei Flucht von Terroristen

Duschanbe - Mindestens 25 Terroristen sind bei einer blutigen Gefängnisrevolte in der zentralasiatischen Republik Tadschikistan entkommen. Auf der Flucht erschossen die Männer, darunter zahlreiche Islamisten aus Afghanistan, fünf Wachleute. Das teilte das Innenministerium in Duschanbe mit. Das oberste Gericht des autoritär regierten Landes hatte die Männer erst am vergangenen Freitag zu bis zu 30 Jahren Haft verurteilt. dpa

DÄNEMARK

Marine stoppt Greenpeace-Schiff

London - Ein Erkundungsschiff der Umweltschutzorganisation Greenpeace ist auf dem Weg zu einer Ölbohrinsel in der Arktis von der dänischen Marine gestoppt worden. Die Dänen hätten damit gedroht, das Schiff „Esperanza“ zu stürmen und seinen Kapitän festzunehmen, sollte es in eine Sicherheitszone eindringen, teilte Greenpeace mit. Vor der Küste der grönländischen Insel Disko prüft der britische Konzern Cairn Energy, ob dort nach Öl und Gas gebohrt werden kann. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben