NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Gabriel für Vorwahlen über nächsten SPD-Kanzlerkandidaten

Berlin - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat sich drei Jahre vor der nächsten Bundestagswahl dafür ausgesprochen, über den nächsten Kanzlerkandidaten seiner Partei in einer Art Vorwahl zu entscheiden. „Ich finde die Idee der französischen Sozialisten spannend: Bei der Aufstellung ihres Präsidentschaftskandidaten sollen nicht nur die Parteimitglieder abstimmen können, sondern auch Sympathisanten, Wähler und Wahlhelfer“, sagte er dem Magazin „Stern“. „Ich kann mir das auch in Deutschland vorstellen, wenn es mehrere Bewerber gibt.“ dpa

BELGIEN

Ärger um Veröffentlichung

von Kinderschänder-Dossier

Brüssel - Die Internetveröffentlichung von Ermittlungsakten aus dem Fall des verurteilten Kinderschänders Marc Dutroux verärgert belgische Behörden. Der Generalstaatsanwalt von Lüttich, Cédric Visart de Bocarmé, sagte dem Rundfunksender RTBF, er sei „unglücklich, weil die Dokumente aus Verhandlungsakten stammen, die immer noch der Geheimhaltung unterliegen“. Veröffentlicht wurden sie im Internetportal Wikileaks. Das Dossier enthält neben Aussagen Dutroux' auch vertrauliche Aufzeichnungen von Anhörungen von Zeugen, die sich nichts zu Schulden kommen ließen, wie der Jurist sagte. Für sie bestehe die Gefahr, in der Öffentlichkeit bloßgestellt zu werden. dpa

IRAK

Mehr als 60 Tote bei Angriffen

auf Polizei und Behörden

Bagdad - Knapp eine Woche nach dem Abzug der letzten US-Kampfbrigade aus dem Irak haben Aufständische eine Serie von 14 Anschlägen in zehn Städten verübt und mehr als 60 Menschen getötet. Bei den offenbar koordinierten Angriffen wurden mindestens 52 Menschen getötet, darunter vor allem Polizisten. Rund 280 Menschen wurden verletzt. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben