NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

AFGHANISTAN

Guttenberg erstmals im Kampfgebiet

Berlin - Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat am zweiten Tag seines Besuchs in Nordafghanistan erstmals deutsche Kampftruppen in der Unruheprovinz Baghlan besucht. Nach Angaben eines Sprechers flog Guttenberg mit einem Hubschrauber zu einer vorgeschobenen Operationsbasis 70 Kilometer vom Bundeswehrfeldlager Kundus entfernt. Auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hält sich derzeit in Afghanistan auf. Beide Politiker nahmen an einer Gedenkzeremonie für getötete Soldaten teil. AFP

RUSSLAND

Oppositionelle aus Haft entlassen

Moskau - Der russische Menschenrechtler Lew Ponomarjow ist wieder frei: Nach drei Tagen wurde er aus der Haft entlassen. Ponomarjow war am Mittwoch wegen Widerstands gegen die Polizei zu drei Tagen Haft verurteilt worden, weil er an einer nicht genehmigten Demonstration teilgenommen haben soll. Auch der Moskauer Leiter der Bewegung Solidarnost, Michail Schnejder, wurde nach dreitägiger Haft entlassen. Der 62-Jährige war ebenfalls wegen einer unerlaubten Kundgebung verurteilt worden. dpa

BELGIEN

Schwere Krise bei Regierungsbildung

Brüssel - Die Bemühungen um eine Regierungsbildung sind zehn Wochen nach den belgischen Wahlen in eine schwere Krise geraten. Belgiens König Albert II. lehnte am Sonntagabend in Brüssel einen Wunsch des frankophonen Sozialistenchefs Elio di Rupo ab, ihn von der Suche nach einer Regierungskoalition zu entbinden. Di Rupo soll weiterhin versuchen, sich mit den flämischen Nationalisten auf eine Staatsreform zu einigen. Er hatte am Sonntag erklärt, die unterschiedlichen Positionen seien nicht miteinander vereinbar. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar