NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

PAKISTAN

54 Tote bei Selbstmordanschlag

auf Schiiten

Islamabad - Ein Selbstmordattentäter hat in Pakistan ein Blutbad unter Schiiten angerichtet. Bei dem Anschlag in Quetta wurden mindestens 54 Menschen getötet. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag. Erst am Mittwoch waren bei einer Bombenserie gegen eine religiöse Prozession in der ostpakistanischen Stadt Lahore 38 Schiiten getötet und mehr als 300 verletzt worden. Für die Tat hatten sunnitische Extremisten mit Verbindung zu den Taliban die Verantwortung übernommen. dpa

EUROPÄISCHE UNION

EU-Kommissar wegen Aussagen

über Juden unter Beschuss

Brüssel - Nach umstrittenen Äußerungen über Juden hat sich die EU-Kommission vorsichtig von ihrem Handelskommissar Karel De Gucht distanziert: „Das sind persönliche Sichtweisen“, sagte ein Sprecher am Freitag. De Gucht hatte zum Nahostkonflikt gesagt: „Es gibt einen Glauben bei den meisten Juden, man kann es kaum anders beschreiben, dass sie recht haben (...) Es ist nicht einfach, selbst mit gemäßigten Juden, eine rationale Diskussion über die aktuellen Vorgänge im Nahen Osten zu führen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben