NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Merkel will Hartz-IV-Empfänger

zu Pflegern machen

Berlin - Die Bundeskanzlerin kann sich vorstellen, dass Hartz-IV-Empfänger künftig auch als Pflegekräfte eingesetzt werden. Mehr als zwei Millionen von ihnen seien arbeitsfähig, fänden aber keinen Job, sagte Angela Merkel in „Bild am Sonntag“. „Ich sehe nicht ein, dass Pflegekräfte künftig nur noch aus Osteuropa kommen.“ KNA

Koalitionsstreit über Sozialausgleich bei der Gesundheitsreform

Berlin - Zweieinhalb Wochen vor dem geplanten Kabinettsbeschluss zur Gesundheitsreform streitet die Koalition weiter um die umstrittenen Zusatzbeiträge samt Sozialausgleich. Die erste Gesundheits-Koalitionsrunde zur konkreten Umsetzung des Referentenentwurfs von Minister Philipp Rösler (FDP) brachte am Sonntag keine abschließende Klärung. Die Reform soll am 22. September das Kabinett passieren. Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) rief Rösler in der „Süddeutschen Zeitung“ auf, das Regelwerk zu überarbeiten. „Was wir in den Planungen sehen, ist bürokratisch und macht Beitragszahler in bestimmten Fällen zu Bittstellern.“ dpa

De Maizière will härter gegen

Kinderpornografie vorgehen

Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will den Kampf gegen Kinderpornografie durch mehr Rechte für die Polizei verschärfen. Der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sagte er, verdeckte Ermittler sollten nicht bestraft werden, wenn sie szenetypische Taten begehen, etwa Pornos abrufen. dpa

Krawalle im Hamburger

Schanzenviertel

Hamburg - Nach einem Straßenfest hat es im Hamburger Schanzenviertel in der Nacht zum Sonntag Ausschreitungen gegeben. Polizisten wurden mit Steinen, Flaschen und Böllern beworfen, 14 Menschen leicht verletzt. Die Polizei nahm 42 Personen vorläufig fest. Die Krawalle in dem Szeneviertel waren nach Polizeiangaben weniger heftig als früher. dpa/AFP

Vorrübergehender Baustopp zum Gespräch über Stuttgart 21

Stuttgart - Mit einer „Geste“ wollen der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) und Bahnchef Rüdiger Grube die Gegner des umstrittenen Bahnprojekts „Stuttgart 21“ beschwichtigen: Beide verständigten sich darauf, dass während des geplanten Treffens von Befürwortern und Kritikern des unterirdischen Bahnhofs am Freitagvormittag (10. September) die Bauarbeiten vorübergehend ruhen sollen. ddp

IRAK

Explosionen und 12 Tote

bei Anschlag in Bagdad

Bagdad - Bei einem Angriff Aufständischer auf einen Militärstützpunkt in Bagdad sind am Sonntag zwölf Menschen getötet worden. 36 weitere Menschen wurden verletzt als die Rebellen versuchten, einen Eingang des Stützpunktes zu stürmen. Unter den Angreifern seien bis zu fünf Selbstmordattentäter gewesen, sagten Behördenvertreter. Anwohnern zufolge kam es bei einem Nachbargebäude zu einem etwa einstündigen Feuergefecht zwischen zwei der Aufständischen und Regierungstruppen. Erst vor gut zwei Wochen waren bei einem Selbstmordanschlag auf den Stützpunkt 57 Soldaten und Rekruten getötet worden. rtr

BELGIEN

König Albert ernennt wegen

Regierungskrise neue Vermittler

Brüssel - Der Sozialist und Präsident der Abgeordnetenkammer André Flahaut und Senatspräsident Danny Pieters von den flämischen Nationalisten sollen die blockierte Regierungsbildung wieder in Gang bringen. Belgiens König Albert II. ernannte die beiden ranghöchsten Politiker des Landes am Samstag. Belgien hat vor drei Monaten gewählt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben