NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SPANIEN

Madrid will allein mit Eta verhandeln

Madrid - Spaniens Regierung hat den Vorschlag der baskischen Separatistenorganisation Eta abgelehnt, den Konflikt um das Baskenland mithilfe internationaler Vermittler zu lösen. Solange die Eta nicht auf Gewalt verzichte, gingen weiter Justiz und Polizei gegen sie vor, sagte Vizeregierungschefin Maria Teresa Fernandez de la Vega. AFP

IRAN

Drei Männer erhängt

Teheran - Im Gefängnis der iranischen Stadt Ahwas sind drei Männer hingerichtet worden. Sie wurden erhängt; zwei von ihnen wegen Drogenhandels, der dritte wegen Mordes. AFP

FRANKREICH

Paris ruft Terroralarm aus

Paris - Frankreichs Sicherheitsbehörden sehen eine konkrete Terrorgefahr im Land. Ein Anschlag auf das Verkehrssystem sei möglich, hieß es. Zur Begründung verwiesen die Behörden und Innenminister Brice Hortefeux allgemein auf eine Reihe von Hinweisen. AFP

TÜRKEI

PKK verlängert Waffenruhe

Ankara - Die kurdische Organisation PKK hat ihre vergangenen Monat verkündete Waffenruhe verlängert. Die eigentlich bis Montag befristete Aktion gelte vorerst weiter, berichtete die prokurdische Nachrichtenagentur Kirat. AFP

JEMEN

16-jähriger Deutscher vor Gericht

Sanaa - In Jemen steht seit Montag ein angeblich deutscher Jugendlicher wegen Mitgliedschaft in einer islamistischen Terrorgruppe vor Gericht. Zusammen mit anderen Jugendlichen soll er Anschläge auf Touristen geplant haben. Der junge Mann, nach eigenen Angaben 16 Jahre alt und Sohn eines Deutschen und einer Jemenitin, bestreitet die Vorwürfe. Das Auswärtige Amt konnte die Nationalität des Angeklagten zunächst nicht bestätigen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben