NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Stuttgart-21-Gegner

wollen nicht mehr reden



Stuttgart - Das Bündnis gegen das Projekt Stuttgart 21 sieht nach dem ersten Treffen am Freitag keine Gesprächsgrundlage mehr mit Landesregierung und Bahn-Führung. Einer der Sprecher nannte deren „unmissverständliche“ Absage an einen Baustopp als Grund. AFP

Immer weniger Geld

für Asylbewerber

Wiesbaden - Die Ausgaben für Asylbewerber in Deutschland haben den tiefsten Stand seit Einführung der Statistik erreicht. Die Bruttoausgaben lagen 2009 bei 789 Millionen Euro, noch 6,4 Prozent unter dem Wert des Vorjahres, erklärte das Statistische Bundesamt. dpa

Diakonie-Präsident

tritt zurück

Berlin - Der Präsident des Diakonischen Werks, Klaus-Dieter Kottnik, tritt zurück. In einer Presseerklärung wurden gesundheitliche Gründe genannt. Im August hatte Kottniks persönlicher Referent gehen müssen, weil er Partner einer Firma war, die die Diakonie beriet. epd

Ex-RAF-Leute entlasten

Verena Becker

Hamburg - Die ehemalige RAF-Terroristin Silke Maier-Witt hat ebenso wie Peter-Jürgen Boock in „Spiegel-TV“ den früheren RAF-Mann Stefan Wisniewski beschuldigt, Generalbundesanwalt Siegfried Buback 1977 ermordet zu haben. In Stuttgart steht deswegen die RAF-Frau Verena Becker vor Gericht. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben