NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SCHWEDEN

Parlamentspräsident mit Stimmen der Rechtspopulisten gewählt

Stockholm - Zwei Wochen nach der Reichstagswahl in Schweden ist Parlamentspräsident Per Westerberg mit den Stimmen der rechtspopulistischen Schwedendemokraten im Amt bestätigt worden. 194 Abgeordnete stimmten für Westerberg, 153 für den sozialdemokratischen Gegenkandidaten. Neben den 20 Schwedendemokraten stimmte auch ein Abgeordneter aus dem Lager von Sozialdemokraten, Grünen und Linkspartei für den konservativen Westerberg. Die Rechtspopulisten sind die entscheidende Kraft zwischen dem regierenden Mitte- Rechts-Lager und der sozialdemokratisch geführten Opposition. dpa

NIEDERLANDE

Wilders-Prozess nach Befangenheitsantrag unterbrochen

Amsterdam - Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders steht seit Montag wegen Volksverhetzung vor Gericht. Zum Auftakt des Verfahrens wegen Anstachelung zum Rassenhass und der Diskriminierung von Muslimen verteidigte Wilders sein Recht auf Meinungsfreiheit, schwieg dann aber zu den Vorwürfen. Das Verfahren musste unterbrochen werden, nachdem sein Anwalt einen Antrag auf Befangenheit des Vorsitzenden Richters einreichte. AFP

NIGERIA

Nach Anschlag neun Verdächtige festgenommen

Abuja - Nach dem Anschlag auf die Unabhängigkeitsfeiern in Nigeria mit mindestens zwölf Toten haben die Behörden neun Verdächtige festgenommen. Eine Sprecherin des Geheimdienstes sagte, alle neun hätten Verbindungen zum ehemaligen Anführer der Rebellenbewegung für die Befreiung des Nigerdeltas, dem in Südafrika lebenden Henry Okah. Okah war in Südafrika verhaftet worden. AFP

ITALIEN

Dutzende Bootsflüchtlinge

südlich von Rom gestrandet

Rom - Dutzende Bootsflüchtlinge aus Afrika sind am Montag südlich von Rom bei Latina gestrandet. Die Behörden gingen von mindestens 70 illegalen Einwanderern aus, berichteten italienische Medien. „Es ist extrem ungewöhnlich, dass hier Bootsflüchtlinge stranden“, sagte der Chef der Hafenpolizei von Latina, Antonio Cilento. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar