NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

KIRGISTAN

Nach Wahl vermutlich

Bildung einer Koalitionsregierung

Bischkek - Bei der Parlamentswahl in Kirgistan führen nach ersten Auszählungen die am Sturz des autoritären Präsidenten Kurmanbek Bakijew beteiligten Kräfte. Nach dem friedlich verlaufenen Urnengang in dem krisengeschüttelten Land erhält keine der Parteien die absolute Mehrheit, berichteten Medien am Sonntagabend. Alles laufe auf die erste kirgisische Koalitionsregierung hinaus, sagte der Führer der linken Partei Ata Meken (Vaterland), Omurbek Tekebajew. dpa

ISRAEL

Regierung stimmt für Treueschwur

auf jüdischen Staat

Jerusalem - Neue Staatsbürger Israels sollen künftig einen Treueschwur auf den jüdischen Staat leisten. Die israelische Regierung stimmte am Sonntag mit großer Mehrheit für eine entsprechende Vorlage. Vor allem israelische Araber empfinden es als diskriminierend, dass Nicht-Juden ein Treueschwur gegenüber einem jüdischen Staat abverlangt wird.dpa

BIRMA

Junta erwägt Freilassung

tausender Häftlinge vor Wahlen

Rangun - Die Militärjunta in Birma will vor den für Anfang November geplanten Wahlen offenbar rund 11 000 Gefangene freilassen. Geplant sei, einen Teil der Häftlinge, die ihre Strafe nahezu verbüßt hätten, vor der Abstimmung am 7. November auf freien Fuß zu setzen, sagte ein Behördenvertreter. Ihre Reststrafe solle reduziert werden, damit sie zur Wahl ihre Stimme abgeben könnten.AFP

USA

Republikaner in Nazi-Uniform

st Kritik aus

Washington - Ein republikanischer Kandidat bei den US-Kongresswahlen ist in Erklärungsnot geraten, weil er auf einem Foto in einer Nazi-Uniform zu sehen ist. Der Herausforderer um einen Sitz im Repräsentantenhaus, der 59-jährige Rich Iott aus dem Bundesstaat Ohio, verkleidete sich Berichten in US-Medien zufolge mehrfach als Soldat der Waffen-SS, um Schlachten im Zweiten Weltkrieg aufseiten der Deutschen nachzustellen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar