NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mixa verlässt Bischofspalais

und sucht eine Mietwohnung



Berlin - Der wegen Missbrauchsvorwürfen gegen Heimkinder zurückgetretene Bischof Walter Mixa will nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ aus dem Augsburger Bischofspalais ausziehen. „Er sucht sich jetzt eine eigene Wohnung oder ein Haus zur Miete“, sagte ein Vertrauter Mixas dem Blatt zufolge. Mixa wolle trotz aller Vorwürfe weiter als Priester tätig sein. Nach einem Klinikaufenthalt in der Schweiz wohnt der frühere Bischof bis heute in der Dienstwohnung des Bischöflichen Ordinariats. epd

Justizminister erwägen Entzug

des Führerscheins für Schläger

Berlin - Die Justizminister der Länder wollen offenbar den Entzug des Führerscheins als Hauptstrafe auch bei Delikten wie Diebstahl oder Körperverletzung einführen. Ein entsprechender Beschlussvorschlag steht nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ auf der Tagesordnung der Justizministerkonferenz, die ab Donnerstag in Hamburg tagt. „Es gibt Taten und Täter, für die eine Haftstrafe zu viel und eine Geldstrafe zu wenig ist“, zitierte das Blatt Niedersachsens Justizminister Bernd Busemann (CDU). AFP

Ex-Verbraucherzentralenchefin

wird Korruptionsbekämpferin

Berlin - Die langjährige Chefin der Verbraucherzentralen, Edda Müller, ist neue Vorsitzende des deutschen Zweiges der Antikorruptionsorganisation „Transparency“. Sie löst in diesem Amt Sylvia Schenk ab, die nach drei Jahren nicht erneut für den Vorsitz kandidierte, wie „Transparency“ am Sonntag mitteilte. Als Vizevorsitzende bestätigte die Mitgliederversammlung Peter von Blomberg und Hedda von Wedel in ihren Ämtern. Müller hat von 2001 bis 2007 an der Spitze des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen gestanden. epd

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben