NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SPD-Laizisten wollen Gottesbezug

im Grundgesetz streichen



Berlin - Sozialdemokratische Kirchenkritiker haben am Samstag in Berlin bei einem nichtöffentlichen Treffen im Kurt-Schumacher-Haus, dem Sitz des Berliner SPD-Landesverbandes, die Gründung eines „Arbeitskreises Laizistinnen und Laizisten in der SPD“ vorbereitet. Eine Sprecherin der SPD sagte am Sonntag auf Anfrage, bislang sei beim Parteivorstand noch kein entsprechender Antrag eingegangen. Im Vorstand gebe es auch „überhaupt keine Bestrebungen“, ein Gremium dieser Art einzusetzen. Die Beteiligten fordern unter anderem die Streichung jedes Gottesbezugs aus dem Grundgesetz. KNA



„Ossi“-Diskriminierung

endet mit Vergleich

Stuttgart - Der bundesweit als „Ossi“-Prozess bekannt gewordene Rechtsstreit ist beigelegt. Man habe sich auf einen Vergleich geeinigt, sagte der Rechtsanwalt der Klägerin. Die aus Ostberlin stammende Buchhalterin hatte sich vergeblich bei einer Stuttgarter Fensterbaufirma beworben. Auf den zurückgesandten Bewerbungsunterlagen war handschriftlich „Ossi“ mit einem Minuszeichen vermerkt. Die Klage der Buchhalterin hatte das Arbeitsgericht Stuttgart abgewiesen: Ostdeutsche seien kein eigener Volksstamm und könnten sich in solchen Fällen nicht auf „ethnische“ Diskriminierung berufen. Dagegen wollte die Klägerin in Berufung gehen. dapd

„Focus“: Kuschs Verein leistete 2010 über zehn Mal Sterbehilfe

Berlin - Der Verein „SterbeHilfe Deutschland“ hat nach Angaben seines Gründers, des früheren Hamburger Justizsenators Roger Kusch, 2010 bereits mehr als zehn Suizid-Kandidaten in den Tod begleitet. Kusch sagte dem „Focus“, er sei „für Beratungsgespräche zu Sterbewilligen in ganz Deutschland gereist“. Ihm wurde 2009 untersagt, persönlich Sterbehilfe zu leisten. KNA

Atomgegner warnen vor Panikmache wegen Krawallen

Lüneburg - Atomkraftgegner haben vor dem geplanten Castor-Transport mit radioaktivem Müll vor Panikmache wegen Krawallen gewarnt. „Wir kennen das aus der Vergangenheit: Vor jedem Castor-Transport werden solche Gewaltszenarien an die Wand gemalt“, hieß es in einer Mitteilung der Anti-Atom-Organisation „ausgestrahlt“, die sich auf eine Einschätzung des Bundeskriminalamts bezog. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben