NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Kirchen klagen gegen Gorleben

Hildesheim - In die Auseinandersetzung um ein Atommüll-Endlager in Gorleben schaltet sich jetzt auch die katholische Kirche ein. Der Generalvikar des Bistums Hildesheim, Werner Schreer, forderte, „dass neben Gorleben noch ein anderer Standort mit einem anderen Wirtsgestein untersucht wird“. Am Donnerstag hatte die evangelische Kirchengemeinde im niedersächsischen Gartow gegen die weitere Erkundung geklagt.epd

Einheitsfeier bleibt in den Ländern

Magdeburg - Die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit wird weiterhin jedes Jahr in einem anderen Bundesland abgehalten und nicht nach Berlin verlegt. Darauf haben sich die Ministerpräsidenten bei ihrer Konferenz in Magdeburg verständigt. dpa

CDU verstößt gegen Parteiengesetz

Berlin - Wegen eines Verstoßes gegen das Parteiengesetz muss die CDU rund 62 000 Euro Strafe zahlen. Das teilte die Bundestagsverwaltung mit. Die nordrhein-westfälische CDU wurde im Landtagswahlkampf 2005 durch die Wählerinitiative „Wähler für den Wechsel“ unterstützt. Die Partei hatte auf Organisation und Gestaltung der von der Wählerinitiative veranlassten Wahlwerbung so stark Einfluss genommen, dass ihr der Wert dieser Wahlkampfaktionen, die durch Dritte finanziert wurden, als Einnahmen und zugleich als Spenden zuzurechnen gewesen wäre. dapd

IRAK

Hunderte Zivilisten getötet?

Dubai - Der arabische Fernsehsender Al Dschasira hat unter Berufung auf die Internetplattform Wikileaks über die Tötung „hunderter“ irakischer Zivilisten an US-Checkpoints berichtet. Dies gehe aus geheimen US-Militärdokumenten über den Krieg im Irak hervor, berichtete der Sender. Demnach soll die US-Armee auch vom irakischen Staat begangene Folter vertuscht haben. Laut Al Dschasira stammen die zitierten Unterlagen aus den Jahren 2004 bis 2009. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums sagte dagegen: „Das sind alles Nachrichten von gestern.“ Über das meiste sei bereits „sehr, sehr ausführlich berichtet worden“. AFP/dpa

NIEDERLANDE

Wilders’ Richter sind befangen

Den Haag - Im Prozess gegen den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders sind die Richter für befangen erklärt worden. Eine unabhängige Gerichtskammer in Amsterdam gab am Freitag einem entsprechenden Antrag der Verteidigung des Islamgegners statt und erklärte die Richter für abgelehnt. Wilders muss sich seit dem 4. Oktober wegen Anstachelung zum Hass und Diskriminierung von Muslimen vor Gericht verantworten. AFP

LETTLAND

Rechtsextremisten in Regierung

Riga - Lettlands Ministerpräsident Valdis Dombrovskis will nach der Neuwahl mit einer Dreiparteienkoalition weiterregieren und dabei auch Rechtsextremisten einbeziehen. Der Parteienverbund Nationalallianz wird seit der Wahl von rechtsextremen Nationalisten aus der Gruppierung „Alles für Lettland“ dominiert. dpa

GROSSBRITANNIEN

Atom-U-Boot läuft auf Grund

London- Vor der schottischen Küste ist ein britisches Atom-U-Boot auf Grund gelaufen. Bei der Havarie der „HMS Astute“, eines der größten britischen Atom-U-Boote, nahe der Insel Skye gab es nach Angaben des Verteidigungsministeriums keine Verletzten; es liege auch kein Atomunfall vor. Am Abend kam das Boot bei Flut wieder frei. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar