NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

AFGHANISTAN

Angriff auf UN-Büro

Kabul - Bei einem Angriff eines Selbstmordkommandos auf ein Büro der Vereinten Nationen im Westen Afghanistans haben Sicherheitskräfte alle Attentäter getötet. Wie die Polizei mitteilte, sprengte sich am Samstag zunächst einer der Angreifer vor dem UN-Gelände am Stadtrand von Herat in einem Auto in die Luft. Anschließend hätten drei weitere schwer bewaffnete Extremisten versucht, in die Anlage einzudringen. Sie seien erschossen worden. Den Angaben zufolge wurden zwei Wachleute und ein Polizist verletzt. dpa

ÖSTERREICH/DEUTSCHLAND

Hat BND Haider-Reise finanziert?

Wien - Der vor zwei Jahren gestorbene österreichische Rechtspopulist Jörg Haider ist bei einer seiner umstrittenen Reisen zu Saddam Hussein in den Irak möglicherweise vom Bundesnachrichtendienst (BND) finanziert worden. Wie das österreichische Magazin „profil“ berichtet, übernahm ein österreichischer Geschäftsmann im Auftrag des BND die Organisation der Reise zu dem damaligen irakischen Diktator und bezahlte den Flug. An der fraglichen Reise im Mai 2002 nahmen auch Haiders Parteikollege Ewald Stadler und sein Sprecher teil. Demnach war der BND an Haiders Kontakten zu Saddams Familie interessiert. Der Nachrichtendienst habe daher den österreichischen Geschäftsmann eingeschaltet, der Aufträge für den BND ausgeführt habe. Deutsche Sicherheitskreise wollten den Bericht zunächst nicht bestätigen. AFP/fan

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben