NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SOMALIA

Piraten erhalten

Rekordlösegeld für Frachter

Mogadischu - Somalische Piraten haben für die Freilassung eines Frachters nach eigenen Angaben ein Rekordlösegeld in Höhe von neun Millionen Dollar (rund 6,4 Millionen Euro) erhalten. Das unter der Flagge von Südkorea fahrende Schiff „Samho Dream“ sei am Samstag freigelassen worden, nachdem seine Kollegen das Geld erhalten hätten, sagte der Pirat Abdi Yare in der Hafenstadt Hobyo. Das Geld sei aus einem Hubschrauber abgeworfen worden, und die Seeräuber hätten es unter sich aufgeteilt. Andere Piraten im Hafen von Hobyo, einem der Zufluchtsorte der Seeräuber, bestätigten die Zahlung und die Höhe der Summe. AFP

DEUTSCHLAND

Schäuble bedauert Zurechtweisung

seines Sprechers

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die öffentliche Zurechtweisung seines Sprechers Michael Offer bedauert. „Bei aller berechtigten Verärgerung habe ich vielleicht überreagiert“, sagte Schäuble der „Bild am Sonntag“. Kurz nach Beginn einer Pressekonferenz zur neuen Steuerschätzung am vergangenen Donnerstag hatte Schäuble die Veranstaltung in seinem Ministerium verlassen, weil eine Unterlage mit Zahlen zum Schätzergebnis nicht vorher an die Journalisten verteilt worden war. Auch hatte er seinen Sprecher dafür scharf kritisiert. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben