NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

TÜRKEI

Ankara will EU-Entscheidung

in zwei Jahren

Istanbul - Die türkische Regierung will in etwa zwei Jahren eine Entscheidung der EU für oder gegen eine Aufnahme ihres Landes einfordern. Anfang 2014 werde die Türkei technisch gesehen reif für den Beitritt sein und deshalb einen „Konsens“ in der EU verlangen, sagt Europa-Minister Egemen Bagis. In einem vor drei Jahren verabschiedeten nationalen Programm hatte sich die türkische Regierung zur Umsetzung der EU-Anforderungen unabhängig vom Fortgang der Verhandlungen in Brüssel verpflichtet. Das Programm sieht die Übernahme von mehr als hunderttausend Seiten an EU-Gesetzgebung bis zum Ende des Jahres 2013 vor. güs

ITALIEN

Fini-Vertraute verlassen

Berlusconis Regierung

Rom - In Italien haben die dem Parlamentspräsidenten Gianfranco Fini nahestehenden vier Regierungsmitglieder ihren Rücktritt eingereicht. Die vier Fini-Anhänger hatten ihren Schritt zuvor angekündigt. Sie reagieren damit auf die Weigerung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi, zurückzutreten. AFP

BIRMA

Suu Kyi ruft zu

friedlicher Revolution auf

Rangun - Birmas Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi hat zwei Tage nach dem Ende ihres Hausarrests ihre Landsleute zu einer „friedlichen Revolution“ aufgerufen. In ihrem ersten Interview mit dem Sender BBC sagte die 65-Jährige, sie werde gleichzeitig alles tun, um mit den Junta-Generälen zu verhandeln. Suu Kyi und ihre Anhänger wollen zunächst ihre Partei, die Nationalliga für Demokratie (NLD), wieder legalisieren. Die Friedensnobelpreisträgerin war am Samstag nach siebeneinhalb Jahren von tausenden jubelnden Anhängern begrüßt worden. Ob sie selbst eine politische Rolle einnehmen wird, hänge davon ab, wie lange der Wandel andauere, sagte sie. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar