NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SPANIEN

Mutmaßliche Al-Qaida-Helfer gefasst

Barcelona - Die spanische Polizei hat in Barcelona eine Zelle von mutmaßlichen Helfern islamistischer Terrororganisationen zerschlagen. Sieben Verdächtige, sechs Pakistaner und ein Nigerianer, wurden festgenommen. Wie Spaniens Innenministerium am Mittwoch mitteilte, wurden in Thailand drei weitere mutmaßliche Mitglieder der Gruppe – zwei Pakistaner und ein Thailänder – dingfest gemacht. Die Verdächtigen sollen Terrorgruppen des Al-Qaida-Netzes mit gefälschten Pässen und Visa versorgt haben. Sie stehen auch im Verdacht, die Terroristen unterstützt zu haben, die die Anschläge 2008 in Mumbai verübt hatten. dpa

ISRAEL

Schüsse an der Grenze zum Libanon

Beirut - Im Grenzdreieck zwischen Israel, Syrien und dem Libanon sind am Mittwoch offenbar Schüsse gefallen. Die staatliche libanesische Nachrichtenagentur NNA meldete, die israelische Armee habe von zwei Grenzposten aus „willkürlich“ um sich geschossen Ein israelischer Armeesprecher sagte, die Berichte seien ohne jede Substanz.dpa

SÜDKOREA

Neuer Angriff Nordkoreas befürchtet

Seoul - Südkoreas Geheimdienst rechnet mit einem weiteren Angriff aus Nordkorea. Nach dem Artilleriebeschuss einer südkoreanischen Insel sei die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Angriffs sehr hoch, sagte Geheimdienstchef Won Sei Hoon am Mittwoch. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben