NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

DVU beschließt Fusion mit der NPD

Berlin - Die rechtsextreme DVU schafft sich ab. Am Sonntag hat die Mehrheit der Delegierten auf einem Bundesparteitag im Kirchheim (Thüringen) der „Verschmelzung“ mit der weit stärkeren NPD zugestimmt. Die NPD hatte bereits im November auf einem Parteitag in Hohenmölsen (Sachsen-Anhalt) die Fusion beschlossen. Damals wurden auch DVU-Chef Matthias Faust und weitere Funktionäre, die sich zuvor der NPD angeschlossen hatten, in deren Vorstand gewählt. Außerdem haben inzwischen viele NPD-Mitglieder in einer Urabstimmung der Verschmelzung zugestimmt. Dieser Schritt steht bei der DVU noch aus. Interne Gegner der Fusion suchen bereits eine neue politische Heimat. fan

Hajduk GAL-Spitzenkandidatin

Hamburg - Die Hamburger Grünen ziehen mit der früheren Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk als Spitzenkandidatin in den Bürgerschaftswahlkampf. Eine Landesmitgliederversammlung nominierte die 47-jährige Hajduk am Montagabend mit sehr großer Mehrheit bei wenigen Gegenstimmen. Die Grünen hatten Ende November Deutschlands einzige schwarz-grüne Koalition auf Landesebene verlassen. Einstimmig sprachen sich die Grünen für eine Neuwahl voraussichtlich am 20. Februar aus. Das letzte Wort dazu hat an diesem Mittwoch die Bürgerschaft. Zuvor hatte eine Umfrage den Hamburger Grünen 19 Prozent bescheinigt, falls bereits an diesem Sonntag gewählt würde. Das ist rund doppelt so viel wie sie bei der Bürgerschaftswahl 2008 erhielten und rund neun Punkte mehr als bei Umfragen vor dem Koalitionsbruch Ende November. dpa

ELFENBEINKÜSTE

EU beschließt Sanktionen

Abidjan/Brüssel - Die Europäische Union hat Sanktionen gegen die Elfenbeinküste beschlossen: Sie sollen umgesetzt werden, falls der bisherige Präsident Laurent Gbagbo weiterhin darauf besteht, Staatschef des Landes zu sein. Gbagbo hat den Sieg des Oppositionspolitikers Alassane Ouattara bei Parlamentswahlen nicht anerkannt und behauptet, er sei weiterhin Präsident. Die Afrikanische Union, die UN und die EU betrachten Ouattara als legitimen Wahlsieger. Medienberichten zufolge umstellten Gbagbos Truppen in der Hafenstadt Abidjan das Hotel, in dem Ouattara sein Hauptquartier hat. Vor dem Hotel stünden auch Lastwagen mit aufmontierten Maschinengewehren. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar