NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

UKRAINE

Timoschenko soll 200 Millionen Euro

veruntreut haben

Kiew - Die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine hat die frühere Regierungschefin Julia Timoschenko der Veruntreuung von 200 Millionen Euro angeklagt. Sie dürfe Kiew nicht verlassen, bestätigte die Politikerin der Nachrichtenagentur dpa. Das Geld hatte die nahezu bankrotte Ukraine 2009 für den Verkauf von Klimazertifikaten an Japan erhalten, das als Wirtschaftsmacht mehr Abgase als die Ex-Sowjetrepublik produziert. Timoschenkos Regierung soll das für Umweltprojekte bestimmte Geld illegal an die Rentenkasse weitergeleitet haben.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben