NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Rechnungshof: Steuerabzug

für Handwerkerleistungen zu teuer



Bonn - Die Steuerermäßigung für haushaltsnahe Handwerkerleistungen sollte nach Ansicht des Bundesrechnungshofs wieder abgeschafft werden. Die Möglichkeit, mit Dienst- und Handwerkerleistungen im Privathaushalt die eigene Steuerlast zu drücken, belaste die öffentlichen Kassen zunehmend, erklärte der Rechnungshof. 2008 habe es dadurch etwa eine Milliarde Euro weniger Einkommensteuer gegeben. Für 2010 werde das Minus auf mehr als vier Milliarden Euro wachsen. Die Steuervergünstigung sollte der Schwarzarbeit begegnen. Gefördert würden aber Leistungen, die ohnehin legal bezogen werden. dpa

Schärfere Vorschriften

für Futterfirmen und Labore geplant

Berlin  - Nach dem Dioxinskandal will das Kabinett an diesem Mittwoch über schärfere Auflagen für Privatlabore und Futtermittelfirmen entscheiden. Die Meldepflicht für Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer bei überhöhten Werten gehe nicht weit genug, heißt es im Entwurf für die Novelle des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches. Der Kreis der Meldepflichtigen müsse um die Verantwortlichen erweitert werden, die in Laboren Futter- und Lebensmittel analysieren. Außerdem soll ein Dioxinfrühwarnsystem eingeführt werden. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar