NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

JEMEN

Polizeigewalt gegen Proteste

Sanaa - Im Süden des Jemen ist die Polizei gewaltsam gegen regierungskritische Demonstranten vorgegangen. Am Montagabend wurden Augenzeugen zufolge in Aden ein Teilnehmer verletzt und zwölf weitere festgenommen. Dutzende Menschen hatten den Rücktritt von Staatschef Ali Abdallah Saleh und die Loslösung des Südens vom Rest des arabischen Landes gefordert. Autonomiebefürworter versuchen seit einer Woche jeden Abend, in verschiedenen Vierteln von Aden zu demonstrieren. AFP

BIRMA

Suu Kyi erstmals gegen Sanktionen

Rangun - Die Partei von Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi hat sich bereit erklärt, Gespräche mit Vertretern der EU, der USA, Kanadas und Australiens über ein Ende der Sanktionen aufzunehmen. Vor einer kompletten Aufhebung müsste die Militärjunta aber alle politischen Gefangenen freilassen. Bislang hatte die Partei es kategorisch abgelehnt, über eine Lockerung zu reden. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben