NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

USA

Washington steigt bei Meads aus

Washington - Die Bundeswehr verliert ihren wichtigsten Partner bei der Entwicklung des Raketenabwehrsystems Meads. Die USA werden nach Angaben des Chef-Haushaltsplaners im Verteidigungsministeriums, Robert Hale, die Finanzierung 2013 beenden. Bis dahin solle das System auf einen Stand entwickelt werden, mit dem die Projektpartner Deutschland und Italien etwas anfangen könnten. Deutschland ist mit 1,1 Milliarden Euro an der Entwicklung beteiligt. Über die auf mehr als drei Milliarden Euro geschätzte Beschaffung des Nachfolgesystems für die Patriot-Abwehrraketen ist aber noch nicht entschieden. Die FDP erneuerte ihre Forderung, aus dem Projekt auszusteigen. rtr

DEUTSCHLAND

EKD gegen Embryonentests

Hannover - Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat sich nach interner Kontroverse für ein gesetzliches Verbot von Embryonentests ausgesprochen. Auch eine Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID) bei bestimmten Krankheitsbildern führe zwingend zu einer „Selektion zwischen lebenswertem und nichtlebenswertem Leben“, heißt es in einer Erklärung der EKD. Dies sei mit dem christlichen Menschenbild nicht vereinbar.    Nachdem die EKD sich bereits 1992 und 2003 gegen die PID ausgesprochen hatte, hatte der neue Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider für eine ethische Neubewertung plädiert und auf das Leid von Eltern mit schweren Erbkrankheiten verwiesen. Die Kritiker, die selbst eine Ausnahmeregelung unvertretbar finden, behielten nun die Oberhand. epd

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben