NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

USA/KUBA

Gates: Guantanamo

wird wohl nicht geschlossen

Washington - Das US-Gefangenenlager Guantanamo wird entgegen Versprechungen von Präsident Barack Obama wohl doch nicht geschlossen. Verteidigungsminister Robert Gates sagte, die Aussichten, dass das weltweit kritisierte Lager auf Kuba tatsächlich aufgelöst wird, seien „sehr, sehr gering“. Gates begründete dies mit Widerstand im Parlament, die mutmaßlichen Terroristen in Gefängnissen auf dem US-Festland unterzubringen. Außerdem seien nur wenige andere Länder bereit, Guantanamo-Insassen aufzunehmen. dpa

TÜRKEI

Medien: Ankara nimmt vorerst

keine Flüchtlinge aus Europa zurück

Istanbul - Die Türkei wird laut Medienberichten vorerst keine Flüchtlinge, die über ihre Grenze nach Europa gelangt sind, wieder aufnehmen. Die endgültige Einigung zwischen der Türkei und der EU auf ein sogenanntes Rückübernahme-Abkommen sei am Streit um Erleichterungen für Türken bei Reisen nach Europa gescheitert, meldeten mehrere türkische Medien am Freitag. Da die Türkei ein wichtiges Transitland für Flüchtlinge aus Asien, Nahost und Afrika auf dem Weg in die EU ist, wäre das Abkommen aus europäischer Sicht ein wichtiger Beitrag zur Lösung des Flüchtlingsproblems. AFP

VEREINTE NATIONEN

Migranten schickten 2010 mehr als

220 Milliarden Euro nach Hause

Genf - Migranten haben nach Angaben der UN-Konferenz über Handel und Entwicklung (UNCTAD) im vergangenen Jahr mehr als 300 Milliarden Dollar ( 220 Milliarden Euro) in ihre Heimatländer überwiesen. Diese Beträge müssten stärker in Entwicklungsstrategien einbezogen werden, forderte UNCTAD am Freitag in Genf. Die Überweisungen von Migranten seien mittlerweile eine wichtige wirtschaftliche Größe und müssten so kanalisiert werden, dass sie nicht nur den Familien, sondern auch der wirtschaftlichen Entwicklung im Heimatland nützen könnten, erklärten Experten. KNA

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben