NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

USA

Armee entschuldigt sich

für makabre Afghanistan-Fotos

Washington - Nach der Veröffentlichung von Fotos im Nachrichtenmagazin „Spiegel“, auf denen US-Soldaten mit getöteten Afghanen posieren, hat sich die US-Armee für das Fehlverhalten ihrer Angehörigen entschuldigt. Die Bilder seien „abstoßend“ und sie widersprächen „den Standards und Werten der US-Armee“, heißt es in einer am Montag in Washington veröffentlichten Erklärung. „Wir entschuldigen uns für das Leid, das diese Fotos verursachen.“ Auf den Fotos posieren zwei US-Soldaten mit den blutverschmierten Leichen von Afghanen. Die Soldaten zählten zu einer Gruppe von Armeeangehörigen, gegen die derzeit wegen der Tötung von Afghanen ermittelt werde, erklärte die Armee. AFP

DEUTSCHLAND

Flugsteuer bringt

weniger Einnahmen als gedacht

Berlin - Die zum Jahreswechsel eingeführte Flugticketsteuer ist noch nicht der große Renner für die Staatskasse. Nach zwei Monaten verbuchte der Bund Einnahmen aus der Luftverkehrsabgabe von 59 Millionen Euro, wie aus dem am Montag vorgelegten aktuellen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervorgeht. Einkalkuliert sind eigentlich Einnahmen von jährlich einer Milliarde Euro. dpa

Ex-Bauminister Oswald soll Bundestagsvizepräsident werden

Berlin - Der ehemalige Bauminister Eduard Oswald soll nach dem Willen der CSU-Landesgruppe neuer Bundestags-Vizepräsident werden. Die CSU im Bundestag nominierte den 63-Jährigen am Montagabend in Berlin einstimmig als Nachfolger von Gerda Hasselfeldt. Nach dem Wechsel von Hans-Peter Friedrich an die Spitze des Innenministeriums war Hasselfeldt CSU-Landesgruppenchefin geworden. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar