NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Großrazzia gegen

mutmaßliche Linksextremisten

Dresden - Mit einer Großrazzia sind Polizei und Staatsanwaltschaft gegen mutmaßliche Linksextremisten in Sachsen und Brandenburg vorgegangen. Rund 400 Einsatzkräfte durchsuchten am Dienstag 20 Wohnungen und Geschäftsräume in Dresden, Leipzig, Machern, Grimma, Niesky sowie in Senftenberg und Finsterwalde, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden sagte. Die Durchsuchungen richteten sich demnach gegen 16 Männer und eine Frau aus dem politisch linken Spektrum wegen Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung. dapd

Deutschland soll Zwangsarbeiter aus Italien entschädigen

Florenz - Deutschland muss einen italienischen Zwangsarbeiter entschädigen, der im Zweiten Weltkrieg in einem Lager für die Kriegsindustrie der Nationalsozialisten gearbeitet hatte. Das entschied der Berufungsgerichtshof in Florenz nach einer jahrelangen juristischen Auseinandersetzung. Danach sollen dem heute 85-jährigen Luigi Ferrini 30 000 Euro Schadensersatz gezahlt werden, dazu entsprechend die Zinsen für die Zeit von 1945 an sowie die Prozesskosten, wie italienische Medien am Dienstag berichteten. dpa

Verfassungsschutz-Überläufer

Tiedge gestorben

Berlin/Köln - Der frühere Top-Verfassungsschützer Hansjoachim Tiedge, der Jahre vor der deutschen Einheit in die DDR übergelaufen war, ist nach Angaben seines Verlags tot. Tiedge sei wenige Wochen vor seinem 74. Geburtstag an seinem Wohnort in der Nähe Moskaus am 6. April gestorben, teilte der Eulenspiegel-Verlag am Dienstag unter Berufung auf Familienkreise in Berlin mit. Der Frontenwechsel des hochrangigen Verfassungsschützers Tiedge 1985 galt als die bis dahin schwerste Panne in der Geschichte des Verfassungsschutzes. dpa

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben