NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gegendemos und Festnahmen

bei rechtsextremen Aufmärschen

Heilbronn/Greifswald/Halle - Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag im baden-württembergischen Heilbronn gegen einen Aufmarsch von Rechtsradikalen demonstriert. Bei Blockadeaktionen von linken Demonstranten kam es am Vormittag zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Dabei wurden rund 300 Menschen vorübergehend in Gewahrsam genommen. Mit einem friedlichen Demokratiefest protestierten in Greifswald mehr als 3000 Menschen gegen einen NPD-Aufmarsch zum Tag der Arbeit. Die Demonstranten zogen unter dem Motto „Greifswald ist bunt – Kein Ort für Neonazis“ durch die Innenstadt. In Halle protestierten mehr als 1000 Menschen gegen einen Aufzug von etwa 550 Rechtsextremen. dpa/epd

Maschmeyer bestreitet

verschleierte Spende für Schröder

Hamburg/Hannover - Der Unternehmer Carsten Maschmeyer hat Berichte zurückgewiesen, er habe Gerhard Schröder mit einer möglicherweise illegalen anonymen Spende ins Kanzleramt geholfen. Nach Medienberichten soll Maschmeyer mit umgerechnet 76 700 Euro über einen Mittelsmann eine Anzeigenkampagne für den damaligen Kanzlerkandidaten Schröder im Bundestagswahlkampf 1998 finanziert haben. Briefe zwischen der niedersächsischen Staatskanzlei und dem Mittler hatten vor allem den heutigen SPD-Fraktionsvorsitzenden und damaligen Staatskanzlei-Chef Frank-Walter Steinmeier in Bedrängnis gebracht. Die Briefe tragen Steinmeiers Kürzel. dpa

„Stillos“, „rotzfrech“ –

Südwest-CDU sauer auf CSU

Stuttgart/München - Die bayerischen Kommentare zum rotgrünen Regierungswechsel in Baden-Württemberg haben auch Unionsfreunde verärgert. Der Stuttgarter Noch-Finanzminister Willy Stächele (CDU) nannte einen Aufruf des CSU-Generalsekretärs Alexander Dobrindt „stillos, um nicht zu sagen rotzfrech“. Dobrindt hatte baden-württembergische Unternehmen aufgefordert, nach Bayern zu wechseln. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hatte zuvor die sogenannte „Südschiene“ aufgekündigt, die bisher enge Zusammenarbeit beider Länder. dpa/dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben