NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Kein Arbeitskreis

für Laizisten in der SPD

Berlin - In der SPD wird es auf absehbare Zeit keinen eigenen Laizisten-Arbeitskreis geben. Der Parteivorstand hat den entsprechenden Antrag auf Anerkennung als offizieller Arbeitskreis der SPD in seiner Sitzung am Montag in Berlin einstimmig abgelehnt, wie am Donnerstag bekannt wurde. Als Begründung führte der SPD-Vorstand an, die Anliegen der kirchenkritischen Laizisten stünden der Tradition und Linie der Partei sowie dem Grundsatzprogramm entgegen. KNA

Zahl der Asylbewerber

im April rückläufig

Berlin - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist im April gegenüber dem Vormonat gesunken. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge registrierte 2959 Erstanträge und damit 16,1 Prozent (568 Personen) weniger als im März, wie das Bundesinnenministerium am Donnerstag in Berlin mitteilte. Insgesamt ist jedoch die Zahl der Asylbewerber im ersten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 34,6 Prozent deutlich angestiegen. Von Januar bis April dieses Jahres beantragten insgesamt 13 868 Personen Asyl (2010: 10 304 Personen). Seit längerem steigt die Zahl der Asylbewerber im Jahresvergleich an. epd

Studie: Kleineren Kliniken

droht das Aus

Berlin - Kleinen Krankenhäusern abseits der großen Städte drohen laut einer Studie wirtschaftlich schwierige Zeiten. Insgesamt seien zwölf Prozent der Kliniken in Deutschland in erhöhter Insolvenzgefahr, teilte das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) Essen nach Daten von 2009 mit. Stark gefährdet seien kleine Häuser mit kommunalen Trägern in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen. dpa

Länder planen Kontrollzentrum

für entlassene Straftäter

Berlin - Die Bundesländer wollen ein nationales Kontrollzentrum aufbauen, um aus der Sicherungsverwahrung entlassene Straftäter durch elektronische Fußfesseln bundesweit überwachen zu können. Die Justizministerkonferenz wolle nächste Woche „einen Staatsvertrag auf den Weg bringen, der die Einrichtung einer gemeinsamen Überwachungszentrale für rückfallgefährdete Gewalt- und Sexualstraftäter vorsieht“, sagte Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar