NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schäuble lässt nach „Maulwurf“

im Finanzministerium suchen

Berlin - Das Bundesfinanzministerium durchsucht die E-Mail-Konten mehrerer Mitarbeiter, um einen möglichen „Maulwurf“ im eigenen Haus zu finden. Betroffen sei ein übersichtlicher Kreis von Menschen, sagte Ministeriumssprecher Martin Kotthaus am Freitag in Berlin. Außerdem würden dienstrechtliche Erklärungen von einzelnen Mitarbeitern eingefordert. Hintergrund ist das Auftauchen von Inhalten eines internen Vorbereitungspapiers zum Treffen einiger Finanzminister am vergangenen Freitag in Luxemburg. In Medienberichten wurde aus dem Papier zitiert. dapd

Unions-Innenminister wollen Terrorgesetze für immer

Rostock - Die Unions-Innenminister von Bund und Ländern haben sich für eine unbefristete Verlängerung der Anti-Terrorgesetze noch vor der Sommerpause ausgesprochen. Die im Januar 2012 auslaufenden Vorschriften seien auch in Zukunft nötig, um terroristische Anschläge in Deutschland verhindern zu können, hieß es nach einem zweitägigen Treffen. Mit der geplanten Visa-Warndatei und der Vorratsdatenspeicherung bedeuteten die Anti-Terrorgesetze einen „signifikanten, akuten Sicherheitsgewinn für Deutschland“, warb Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU). dapd

Bischof verbietet Ex-CSU-Minister

Auftritt in Räumen der Kirche

Regensburg - Der Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller hat dem früheren bayerischen Kultusminister und Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Hans Maier, eine Buchpräsentation in Räumen der Kirche untersagt. Maier wollte die zu seinem 80. Geburtstag erschienenen Memoiren „Böse Jahre, gute Jahre“ am Montag im Regensburger Diözesanzentrum vorstellen. Grund für das Verbot ist Maiers Einsatz für den Schwangerenberatungsverein „Donum Vitae“. KNA

0 Kommentare

Neuester Kommentar