NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

MALTA

Erfolgreiches Referendum

für Scheidungen

Valletta - Historische Entscheidung auf Malta: Auch in dem streng katholischen Inselstaat sollen Ehen künftig geschieden werden können. Etwa 53 Prozent der Bürger stimmten in einem Referendum für ein gesetzliches Scheidungsrecht. Premierminister Lawrence Gonzi bestätigte am Sonntag in Valletta den Sieg der Gegner des bisherigen Scheidungsverbotes. Malta ist neben den Philippinen weltweit das einzige Land, das die Ehescheidung noch verbietet. dpa

JAPAN

Kühlpumpen in einem Reaktor

in Fukushima ausgefallen

Tokio - In der Atomruine Fukushima sind im Reaktor 5 die Kühlpumpen ausgefallen. Die Reparaturtrupps schalteten auf Ersatzpumpen um, die Meerwasser zur Kühlung der Reaktoren und Abklingbecken nutzen. Das berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Sonntag unter Berufung auf den Betreiberkonzern Tepco. Die Temperatur des Reaktors sei auf 94 Grad und die der Abklingbecken auf 46 Grad gestiegen. dpa

FRANKREICH

Staatssekretär tritt wegen Sex-Vorwürfen zurück

Paris – Der französische Staatssekretär Georges Tron ist wegen Vorwürfen der sexuellen Belästigung zweier ehemaliger Mitarbeiterinnen zurückgetreten. Dies teilte das Büro von Regierungschef François Fillon am Sonntag mit. Tron beteuerte in seinem Rücktrittsgesuch an Präsident Nicolas Sarkozy seine Unschuld. Gegen Tron war am Mittwoch ein vorläufiges Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Trons Anwalt erklärte, sein Mandant, der als Bürgermeister von Draveil südlich von Paris mit den Frauen zusammengearbeitet hatte, werde die Frauen seinerseits wegen Verleumdung anzeigen.Die Strauss-Kahn-Affäre scheint die Hemmschwelle für Klagen gegen Politiker in Frankreich gesenkt zu haben. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben