NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Ermittlungen nach tödlichem Sturz auf „Gorch Fock“ eingestellt

Kiel – Die Kieler Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen nach dem tödlichen Sturz einer Offiziersanwärterin aus der Takelage des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ eingestellt. „Zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für strafrechtlich zu bewertendes Fehlverhalten haben sich weder gegen Verantwortliche der Schiffsführung, Mitglieder der Besatzung oder sonstige Angehörige der Marine ergeben“, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Kiel mit. dapd

Länder fordern mehr Mitsprache

bei Bundeswehr-Reform

Berlin - Die Bundesländer haben ein stärkeres Mitspracherecht bei dem anstehenden Umbau der Bundeswehr gefordert. Durch das Aussetzen des Wehr- und Zivildienstes werde ein verstärkter Ansturm auf die Hochschulen erwartet, erklärten die Ministerpräsidenten der Länder am Donnerstag vor einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin. Der Bund habe zwar bereits Unterstützung bei der Finanzierung der dadurch entstehenden Kosten zugesagt. Für den Fall, dass die Studienanfängerzahlen stärker als erwartet stiegen, müssten rechtzeitig Gespräche über ein stärkeres finanzielles Engagement des Bundes aufgenommen werden. AFP

FRANKREICH

Regierung gegen Ehe

für gleichgeschlechtliche Paare

Paris – Die französische Regierung lehnt eine standesamtliche Eheschließung für homosexuelle Paare ab. Justizminister Michel Mercier sagte am Donnerstag in der Nationalversammlung in Paris, die Regierung habe zahlreiche Anstrengungen unternommen, um eingetragene Lebensgemeinschaften und Ehepaare rechtlich weitgehend gleichzustellen. Die Besonderheiten jeder der Rechtsformen für das Zusammenleben müsse aber gewahrt werden, so Mercier. KNA

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar