NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schulschiff „Gorch Fock“

bleibt unter Segeln



Berlin - Trotz schwerwiegender Mängel im Dienstalltag soll die „Gorch Fock“ aus Sicht des Verteidigungsministeriums Ausbildungsschiff der Marine bleiben. Das geht aus einem Bericht des Ministeriums hervor. Man sei zuversichtlich, dass „die ,Gorch Fock’ auch weiterhin ihren Auftrag als Segelschulschiff der Deutschen Marine erfüllen wird“, heißt es darin. Das Ministerium kritisiert allerdings Fehlverhalten der Schiffsführung. Kommandant Norbert Schatz, der Anfang des Jahres zunächst abgesetzt worden war, kommt dem Papier zufolge auf eigenen Wunsch nicht zurück. Der Kommandant habe durch sein Führungsverhalten nicht für widerspruchsfreie, verlässliche und klare Vorgaben an Bord gesorgt, moniert Marineinspekteur Axel Schimpf. Die Affäre war durch den tödlichen Unfall einer Kadettin ausgelöst worden. Es ging um Vorwürfe der Schikane und unwürdige Rituale. Das Ministerium stellt in dem Papier auch eine mangelnde Dienstaufsicht über einen längeren Zeitraum fest. Schatz habe nach einer Unterredung mit Schimpf selbst darum gebeten, nicht wieder eingesetzt zu werden. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar