NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

JEMEN

Hunderte Familien fliehen

Sanaa/Istanbul - Aus einem umkämpften Bezirk in der Nähe der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind seit Freitag hunderte Familien geflohen. Die Nachrichtenwebseite „News Yemen“ meldete, die Anwohner aus dem Bezirk Naham hätten sich in Sicherheit gebracht, nachdem die Republikanische Garde mit Artillerie auf Stellungen von Stammeskämpfern gefeuert hätten. Die Soldaten versuchten einen Militärstützpunkt zurückzuerobern, den lokale Stämme im vergangenen Mai unter ihre Kontrolle gebracht hätten. dpa

LIBYEN

Gaddafi droht Europa mit Krieg

Tripolis - Der libysche Machthaber Muammar al Gaddafi hat vor Tausenden seiner Anhänger gedroht, Krieg nach Europa zu tragen. Sollte die Nato ihre Angriffe nicht einstellen, könnten Libyer „wie Heuschrecken über Europa herfallen“. Kampfflugzeuge der Allianz bombardierten weiter Ziele in Tripolis. dpa

AFGHANISTAN

Rückkehrerfamilie getötet

Kabul - Bei einem Bombenanschlag auf einen Kleinbus ist in Afghanistan eine Rückkehrerfamilie aus Pakistan getötet worden. Alle 13 Insassen seien bei dem Anschlag in der Provinz Sabul getötet worden, teilte ein Sprecher von Präsident Hamid Karsai am Samstag mit. Die Familie sei auf der Fahrt von Pakistan in die Provinz Ghasni gewesen, als am Straßenrand eine Bombe explodierte. In der benachbarten Provinz Kandahar starben zwei Bauern, als ihr Esel, auf dem sie ritten, auf eine Mine trat. Als Anwohner helfen wollten, explodierte eine zweite Bombe und zwei weitere Zivilisten starben. Im Südwesten Afghanistans ist am Samstag ein italienischer Soldat durch eine Minenexplosion ums Leben gekommen. Ein weiterer Soldat des italienischen Kontingents der internationalen Isaf-Truppe wurde verletzt, teilte das Verteidigungsministerium in Rom mit. dpa

HONGKONG

200 Festnahmen bei Demonstration

Hongkong - Bei einer Demonstration zehntausender Menschen in Hongkong sind fast 230 Menschen festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Nach Angaben der Organisatoren waren am Jahrestag der Rückgabe der einstigen britischen Kolonie an China rund 200 000 Menschen auf die Straße gegangen, um ihren Unmut über die Regionalregierung und steigende Grundstückspreise kundzutun. Die Polizei sprach von 54 000 Teilnehmern. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben