NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Geißler: Bahn verschiebt

Auftragsvergabe bei Stuttgart 21

Stuttgart - Die Bahn ist nach den Worten des Stuttgart-21-Schlichters Heiner Geißler zu weiteren Kompromissen bereit und verschiebt die Vergabe von wichtigen Bauaufträgen. Geißler sagte am Freitag in Stuttgart nach einem Treffen mit Befürwortern und Gegnern des Milliardenprojekts, die für die Aufträge ausgewählten Unternehmen erhielten noch keine Zusage. Damit reagiert die Bahn auf die Verschiebung des Termins für die Präsentation des Stuttgart-21-Stresstests. Die Schweizer Verkehrsberatungsfirma „sma“ kann nach Geißlers Worten erst am 21. Juli und nicht wie ursprünglich geplant am kommenden Montag ihr Gutachten liefern. dpa

Gemeinsame Prüfungen in Bayern, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern Berlin - Bayern, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern wollen sich in einem Staatsvertrag auf gemeinsame Prüfungen für Abitur und Realschulabschluss einigen. Die Kultusminister der drei Länder, Ludwig Spaenle (Bayern/CSU), Roland Wöller (Sachsen/CDU) und Henry Tesch (Mecklenburg-Vorpommern/CDU) luden die anderen Länder ein, sich anzuschließen. Eine Verantwortung des Bundes für die Bildung lehnten sie ab. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) begrüßte den Vorschlag. Sachsens Kultusminister Wöller erklärte, man wolle die Akzeptanz des föderalen Bildungssystems stärken. Im Schuljahr 2013/2014 werde es bereits gemeinsame Aufgaben im Abitur geben. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben