NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bahr überarbeitet

Gesetzentwurf zu Landärzten



Berlin - Die von der schwarz-gelben Koalition geplanten Anreize für Landärzte werden nach Berechnungen des Bundesgesundheitsministeriums jährlich etwa 200 Millionen Euro kosten. Dies geht aus dem überarbeiteten Entwurf des Versorgungsgesetzes hervor, wie ein Sprecher von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) am Samstag bestätigte. Unter dem Strich werde durch diese Anreize aufgrund einer besseren ärztlichen Versorgung aber Geld eingespart. rtr

NRW-SPD sieht

Pläne für Parteireform kritisch

Bochum - Die Vorschläge der SPD-Spitze für eine Parteireform stoßen bei den nordrhein-westfälischen Sozialdemokraten auf Kritik. Die Ortsvereine des größten SPD-Landesverbands lehnen eine generelle Beteiligung von Nicht-Parteimitgliedern an der Auswahl von SPD-Kandidaten für öffentliche Ämter ab. „Unser Ziel muss es sein, die SPD als Mitgliederpartei zu stärken, anstatt die Nichtmitgliederpartei zu erfinden“, sagte der Generalsekretär der NRW-SPD, Michael Groschek, am Samstag nach einer Ortsvereinskonferenz in Bochum. dpa

Ausrüstungsmängel: De Maizière

sichert Soldaten Unterstützung zu

Berlin - Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat den deutschen Soldaten in Afghanistan die Beseitigung von Ausrüstungsmängeln zugesagt. „Wir nehmen den Schutz unserer Soldaten durch Ausrüstung und Material besonders ernst“, sagte der CDU-Politiker der „Bild am Sonntag“. Ein Bericht des Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus hatte zahlreiche Probleme bei der Bundeswehr in Afghanistan aufgezählt. De Maizière räumte ein, dass es tatsächlich einige Probleme gebe. Die Grünen verlangten eine schnelle Beseitigung der Schwierigkeiten. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben