NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

NORD-/SÜDKOREA

USA begrüßen Atomdialog –

erste direkte Gespräche seit 2008

Nusa Dua - Die USA haben die ersten direkten Gespräche zwischen Süd- und Nordkorea zur atomaren Abrüstung seit Ende 2008 begrüßt. Die Gespräche am Rande eines Treffens der südostasiatischen Staatengemeinschaft Asean auf der indonesischen Ferieninsel Bali seien „ermutigend“, sagte US-Außenministerin Hillary Clinton am Samstag bei dem Treffen. Zugleich äußerte sie sich laut Redetext zurückhaltend zu einer Wiederaufnahme der internationalen Verhandlungen zu Nordkoreas Atomprogramm im Rahmen der Sechs-Länder-Gespräche. Dazu müsse die Führung in Pjöngjang „Schritte zur Verbesserung des Verhältnisses“ zum Süden unternehmen. Am Samstag trafen sich der südkoreanische Außenminister Kim Sung Hwan und sein nordkoreanischer Kollege Pak Ui Chun am Rande des Treffens ebenfalls zu einem kurzen Gespräch. AFP

SÜDSUDAN

Rebellenchef Gai getötet –

Streit über Waffenstillstand

Khartum - Der südsudanesische Rebellenchef Gatluak Gai ist am Samstag im Norden des Südsudan getötet worden. Wie die südsudanesische Armee SPLA mitteilte, wurde er von seinen eigenen Leuten umgebracht, nachdem er einen in der vergangenen Woche von ihm unterzeichneten Waffenstillstand rückgängig machen wollte. Dagegen hieß es von Rebellenseite, die SPLA habe Gai getötet. Der Waffenstillstand sei eine Falle gewesen. Ein Armeesprecher sagte, Gai habe vor drei Tagen seine Meinung zu dem nach monatelangen Verhandlungen mit dem Gouverneur des Bundesstaats Unity (Einheit) unterzeichneten Waffenstillstand geändert. Daraufhin habe sich seine in dem Bundesstaat tätige Miliz gespalten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar