NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

IRAN

Revolutionsgardist

wird neuer Ölminister

Teheran - Nach monatelangen Querelen um die Leitung des iranischen Ölministeriums soll nun ein Kommandeur der einflussreichen Revolutionsgarden das Schlüsselressort führen. Das Parlament in Teheran bestätigte am Mittwoch einmütig die Ernennung von Rostam Kassemi (61). Präsident Mahmud Ahmadinedschad hatte den international umstrittenen Kommandeur Ende Juli für die Position vorgeschlagen. Die USA und EU werfen Kassemi Verbindungen zum iranischen Atomprogramm vor. Ob der geächtete Iraner am Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) in Wien teilnehmen kann, gilt deshalb als fraglich. dpa

SOMALIA

UN: Sterbequote unter

hungernden Kindern „alarmierend“

Addis Abeba - Die Sterbequote bei den unterernährten Kindern aus Somalia in den kenianischen Flüchtlingscamps steigt. Die Zahlen seien mittlerweile „alarmierend hoch“, teilten die UN am Mittwoch mit. Im größten Flüchtlingslager der Welt in Dadaab in Nordkenia sei die Quote der Kinder unter fünf Jahren, die die Hungersnot in den medizinischen Zentren nicht überlebten, zuletzt von 1,2 pro 1000 Kinder auf 1,8 gestiegen. Wie viele Kinder in anderen Teilen des Lagers ums Leben kämen, sei nicht abzuschätzen. dpa

FRANKREICH

Ex-Diktator Noriega soll an Panama ausgeliefert werden

Paris - Frankreich will den früheren panamaischen Diktator Manuel Noriega an sein Heimatland ausliefern. Noriega sei am 29. Juli über die Entscheidung informiert worden und habe nun einen Monat Zeit, um gegen die Auslieferung Beschwerde einzulegen, teilte das französische Außenministerium am Mittwoch mit. Dem 77-Jährigen droht in Panama eine Anklage wegen der Ermordung politischer Gegner. In Frankreich war Noriega 2010 wegen Geldwäsche zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, nachdem er von den USA überstellt worden war. Dort war der Ex-General zuvor 15 Jahre wegen Rauschgifthandels in Haft. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben