NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

NORDSUDAN

China stellt sich hinter

angeklagten Präsidenten Baschir

Khartum - China hat dem wegen Völkermords und Kriegsverbrechen angeklagten nordsudanesischen Präsidenten Omar Hassan al-Baschir seine Unterstützung zugesichert. „China ist bereit, mit dem Sudan in vielen Bereichen zusammenzuarbeiten – besonders im Ölsektor, aber auch in der Landwirtschaft und beim Bergbau“, sagte der chinesische Außenminister Yang Jiechi bei einem Besuch in Khartum. Baschirs Regierung wird von zahlreichen Staaten boykottiert, seitdem der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag den Präsidenten wegen Völkermords und Kriegsverbrechen mit internationalen Haftbefehl sucht. rtr

MADAGASKAR

Hungerkatastrophe erreicht

Indischen Ozean

Antananarivo - Auch in Madagaskar hungern immer mehr Menschen: Jedes zweite Kind leidet nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef schon jetzt an Unterernährung. Ein Mitarbeiter sprach von einer „schleichenden Katastrophe“. Drei Viertel der Madagassen sind ohnedies bitterarm; die internationalen Sanktionen nach dem Militärputsch 2009 treffen nach einem UN-Bericht vor allem die Bevölkerung. dpa

SCHWEDEN

Vater von Königin Silvia

von Nazivorwürfen entlastet

Stockholm - Ein Historikerbericht hat den Vater der schwedischen Königin Silvia, Walter Sommerlath, vom Vorwurf entlastet, er habe 1939 von der Enteignung des jüdischen Unternehmers Efim Wechsler profitiert. Der Bericht des schwedischen Historikers Erik Norberg hält fest, dass Sommerlath Wechslers Firma gegen einen Teil seiner eigenen brasilianischen Kaffeeplantage getauscht habe. So habe Wechsler die nötigen Papiere besorgen können, um nach Brasilien zu fliehen. Die Königin erklärte, sie habe von Anfang an keine Angst vor den Untersuchungen Norbergs gehabt. Die NS-Parteimitgliedschaft ihres Vaters hatte sie damit erklärt, er habe seine Karriere retten müssen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben