NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SYRIEN

Assads Regime zeigt offenbar

Auflösungserscheinungen

Damaskus - Das syrische Regime unter der Führung von Präsident Baschar al Assad zeigt nach Monaten blutiger Gewalt gegen Demonstranten erste Auflösungserscheinungen. Der Generalstaatsanwalt der Provinz Hama trat angeblich aus Protest gegen Gräueltaten zurück. Adnan al Bakkur sagte in einer von Regimegegnern im Internet veröffentlichten eine Videoaufnahme, am 31. Juli seien im Zentralgefängnis von Hama 72 Aktivisten exekutiert worden. Dutzende Menschen seien bei Militäroperationen in der Stadt getötet oder zu Tode gefoltert worden. dpa

NAHOST

Zeitung: UN nennen Angriff

auf Gaza-Flottille legal

New York - 15 Monate nach dem blutigen Überfall auf eine Gaza-Flottille im Mittelmeer hat ein UN-Bericht das israelische Vorgehen nach einem Bericht der „New York Times“ als legal eingestuft. Die Zeitung schrieb online, dass sie eine Kopie zugespielt bekommen habe. Demnach wirft die UN- Kommission, die mit den Ermittlungen beauftragt war, dem israelischen Militär aber exzessive und nicht angebrachte Gewalt gegen Passagiere der in der Türkei gestarteten Flotille vor. dpa

ITALIEN

Berlusconi flucht

auf das eigene Land

Rom - Silvio Berlusconi hat Italien nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa in einem abgehörten Telefonat als „Scheißland“ bezeichnet. Der Ministerpräsident habe in dem Telefonat im Juli mit Valter Lavitola, dem Herausgeber einer Online-Zeitung, gesagt: „Ich bin völlig transparent, sauber in allem was ich tue. (...) In ein paar Monaten werde ich fortgehen, um mich um meinen eigenen Kram zu kümmern. Ich verlasse dieses Scheißland, bei dem ich kotzen könnte.“ Die Justiz ermittelt gegen Lavitola wegen des Verdachts, Berlusconi im Zusammenhang mit Sexpartys erpresst zu haben. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben