NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Friedrich macht Front gegen

EU-Pläne zu Grenzkontrollen

Berlin/Brüssel - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) macht Front gegen Reformpläne aus Brüssel zu innereuropäischen Grenzkontrollen. In einer gemeinsamen Erklärung mit seinen Amtskollegen aus Frankreich und Spanien, Claude Guéant und Antonio Camacho, wandte er sich am Dienstag in Berlin gegen den Vorschlag der EU-Kommission, Schengen-Staaten nicht mehr alleine über die zeitweise Wiedereinführung von Kontrollen entscheiden zu lassen. Nur die Mitgliedsstaaten könnten über zeitweise Grenzkontrollen entscheiden, heißt es. Damit zeichnet sich ein heftiger Streit zwischen Brüssel und den EU-Regierungen ab. Brüssel will Alleingänge wie kürzlich von Dänemark und Frankreich verhindern. dpa

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar