NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

USA

Terrorverdächtiger soll Anschläge

in Washington geplant haben

Boston - Die US-Behörden haben einen Terrorverdächtigen festgenommen, der Anschläge auf das Pentagon und den Kongress in Washington geplant haben soll. Der 26-jährige Rezwan F. sei am Mittwoch in der Nähe von Boston festgenommen worden, teilte die Justiz in Massachusetts mit. Der US-Bürger soll vorgehabt haben, mit Sprengstoff beladene Modellflugzeuge in das Pentagon und den Kongress fernzusteuern. Verdeckte Ermittler standen US-Medienberichten zufolge schon länger in Kontakt mit ihm. Für seinen Terrorplan habe er Granaten, Maschinengewehre und Sprengstoff zu beschaffen versucht. Der Mann soll seit Anfang 2010 den „Dschihad“, den Heiligen Krieg, gegen die USA geplant haben. AFP/Tsp

BULGARIEN

Roma-Boss nach Morddrohung festgenommen

Sofia - Nach Protesten von Nationalisten gegen die Roma-Minderheit in Bulgarien ist ein umstrittener Roma-Boss festgenommen worden. Der als „Zar Kiro“ bekannte Kiril Raschkow aus dem Dorf Katuniza wurde wegen einer Morddrohung festgenommen. Das sagte Vize-Innenminister Kalin Georgiew am Mittwoch. Die Anti-Roma-Proteste waren zunächst gegen die Familie von „Zar Kiro“ gerichtet, hatten sich dann aber auf das ganze Land ausgeweitet. Bei Protestmärschen gegen die Roma wurden landesweit 168 Demonstranten festgenommen. Auslöser der Proteste war der Tod eines slawischstämmigen Jugendlichen bei einem Verkehrsunfall in Katuniza, an dem Roma aus dem Kreis von „Zar Kiro“ beteiligt waren. Als der Roma-Boss einem Angehörigen des getöteten Jugendlichen drohte, ihn umzubringen, wurde er festgesetzt. dpa

DEUTSCHLAND/TÜRKEI

Sympathisanten der PKK besetzen

Redaktionsräume von RTL

Köln - Mehr als 30 Sympathisanten der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK sind am Mittwochnachmittag in eine Redaktion des Senders RTL eingedrungen. Sie verlangten, dass ihre Forderung nach Freilassung des PKK-Führers Abdullah Öcalan gesendet werde, sagte ein Sprecher von RTL. Am späten Abend räumte die Polizei das Gebäude. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben