NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SPANIEN

Eta verzichtet „definitiv“ auf Gewalt

Madrid - Nach mehr als vier Jahrzehnten hat die baskische Eta am Donnerstag das „definitive Ende ihrer bewaffneten Aktivitäten“ bekannt gegeben. Sie rief Spanien und Frankreich zum direkten Dialog auf. Die Eta, die die EU als Terrororganisation einstuft, kämpfte gewaltsam für die Unabhängigkeit des Baskenlandes in Nordspanien und Südfrankreich. Sie wird für den Tod von 829 Menschen verantwortlich gemacht. Seit zwei Jahren hatte sie keine Anschläge mehr verübt. AFP/dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben