NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Organspende: Gemeinsamer Vorstoß über Fraktionsgrenzen auf der Kippe



Berlin - Der Versuch, eine Organspende-Reform fraktionsübergreifend hinzubekommen, steht vor dem Scheitern. Koalitionskreise machten dafür die SPD verantwortlich. Diese habe auf Sanktionen für Bürger bestanden, die nicht auf die geplante Abfrage nach ihrer Spendebereitschaft reagierten. „Diesen Eingriff in Persönlichkeitsrechte machen wir nicht mit“, hieß es. Der SPD-Verhandler Karl Lauterbach sagte dem Tagesspiegel, diese Darstellung sei nicht richtig. Er sei deshalb nach wie vor optimistisch, einen gemeinsamen Vorstoß hinzubekommen. raw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben