NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Umfrage: Mehrheit für Bau

des Bahnhofsprojekts Stuttgart 21

Stuttgart - Zehn Tage vor der Stuttgart- 21-Volksabstimmung zeichnet sich eine Mehrheit für die Umsetzung des Projekts ab. Laut einer am Donnerstag veröffentlichten ersten Umfrage im Auftrag des SWR und der „Stuttgarter Zeitung“ lehnen 55 Prozent der Befragten einen Ausstieg des Landes aus dem Bahnprojekt ab, 45 Prozent wollen dagegen für einen Ausstieg aus der Projektfinanzierung stimmen. Die große Mehrheit (95 Prozent) will das Ergebnis der Abstimmung akzeptieren – egal, wie es ausfällt. Zu der Volksabstimmung sind am 27. November 7,6 Millionen Baden-Württemberger aufgerufen. Das für eine Zustimmung zur Gesetzesvorlage erforderliche Quorum, das einem Drittel der Stimmberechtigten im Land entspricht, liegt damit bei 2,5 Millionen Stimmberechtigten. dapd

Aktivisten wollen Castor-Transport nach der Grenze stoppen

Mainz - Atomkraftgegner im südwestdeutschen Raum wollen den Castor-Transport in der nächsten Woche gleich nach dem Grenzübertritt stoppen. „Es geht darum, dass dieser Transport nicht stattfindet“, sagte der Sprecher der Südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen, Andreas Raschke, am Donnerstag. Für den Fall, dass der Zug im Saarland, in der Pfalz oder in Baden nach Deutschland komme, werde die Initiative flexibel reagieren. Die elf Castor-Behälter mit Abfällen aus der Wiederaufarbeitung sollen am 24. November in Nordfrankreich auf die Reise ins niedersächsische Gorleben gehen. Die in La Hague stehenden elf Castorbehälter mit hoch radioaktivem Abfall weisen nach Angaben der Gesellschaft für Nuklear-Service (GNS) Strahlenwerte weit unter der gesetzlichen Grenze auf. Dies hätten Messungen ergeben, teilte der Betreiber des Atommüll-Zwischenlagers in Gorleben am Donnerstag mit. dapd

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar