NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nachfolger für

Missbrauchsbeauftragte Bergmann

Berlin - Neuer Missbrauchsbeauftragter wird am 1. Dezember Johannes-Wilhelm Rörig. Der 52-jährige Rörig, bisher Ministerialdirigent im Bundesfamilienministerium und dort Unterabteilungsleiter in der Kinder- und Jugendabteilung, folgt in dem Amt der früheren Bundesministerin Christine Bergmann (SPD), deren Büroleiter er früher war. Bergmann hatte vor 18 Monaten eine erste Anlaufstelle für Menschen geschaffen, die als Kinder und Jugendliche, vor allen in Heimen, Opfer sexueller Gewalt wurden. Tsp

Gewalt bei Start eines

Castor-Transports nach Gorleben

Paris - Ein Castor-Transport mit hochradioaktivem Atommüll ist von Frankreich aus in Richtung Gorleben gestartet. Trotz heftiger Proteste von Atomkraftgegnern setze sich der Zug gegen 16 Uhr in Bewegung. Nur wenige Stunden zuvor hatten Aktivisten nach eigenen Angaben vorübergehend Gleise besetzt und Signalanlagen beschädigt. Ein Polizeiwagen ging in Flammen auf. Fernsehbilder zeigten aber auch einen massiven Polizeieinsatz gegen friedliche Demonstranten. Auch in Deutschland bereiten sich Atomkraftgegner vor. dpa

Karlsruhe verhindert Referendum

über Stuttgart 21 nicht

Karlsruhe - Das Bundesverfassungsgericht hat eine Verfassungsklage gegen den Volksentscheid über das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 abgewiesen. Die Klage sei unzulässig, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Entscheidung. Mit der Verfassungsklage sollte verhindert werden, dass das für Sonntag angesetzte Referendum stattfindet. Am 27. November stimmen Baden-Württembergs Bürger über das Projekt ab. Die Deutsche Bahn plant, den denkmalgeschützten Kopfbahnhof in Stuttgart zu einem Tunnelbahnhof umzubauen. Die Proteste reißen nicht ab. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben