NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

RUSSLAND

Proteste gegen Wahlausgang

reißen nicht ab

Moskau - Bei neuen Protesten gegen den Ausgang der Parlamentswahl in Russland haben Tausende eine Wiederholung der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Abstimmung gefordert. Im Zentrum von Moskau sprach Kommunistenchef Gennadi Sjuganow am Sonntag vor etwa 5000 Demonstranten von den „schmutzigsten Wahlen“ seit dem Ende der Sowjetunion 1991. In Sankt Petersburg forderten Vertreter der liberalen Opposition bei einer friedlichen Kundgebung die Freilassung aller Regierungskritiker, die während der jüngsten Protestwelle eingesperrt worden waren. dpa

ÄGYPTEN

Neue Unruhen fordern

zehn Tote seit Freitag

Kairo - Demonstranten und Angehörige der Sicherheitskräfte sind am Sonntag rund um den Tahrir-Platz in Kairo wieder mit Steinen aufeinander losgegangen. Das Gesundheitsministerium meldete, seit Beginn der Auseinandersetzungen am Freitag seien zehn Menschen getötet und knapp 550 verletzt worden. Nach Angaben lokaler Medien sperrte die Militärpolizei eine Straße zum Tahrir-Platz mit Betonblöcken. Dadurch sollte wohl verhindert werden, dass die Protestierenden zum Kabinettsgebäude zurückkehren, das sie belagert hatten. dpa

SYRIEN

Arabische Liga will Plan

in UN-Sicherheitsrat einbringen

Damaskus - Nachdem Russland einen Resolutionsentwurf zu Syrien in den UNSicherheitsrat eingebracht hat, will nun auch die Arabische Liga dem Rat ihren Plan zur Beilegung der Krise in dem Land vorlegen. Der Sicherheitsrat solle besser „die arabischen Beschlüsse annehmen als andere“, sagte der katarische Regierungschef Scheich Hamad bin Dschassem al Thani. Erneut wurden am Wochenende in Syrien Dutzende Zivilisten getötet. AFP

ISRAEL

Gefangenenaustausch mit Hamas

abgeschlossen

Tel Aviv - Israel und die radikalislamische Hamas haben ihren Gefangenenaustausch abgeschlossen. Israel ließ am Sonntagabend 550 palästinensische Häftlinge frei. Es handelte sich um die zweite Gruppe der insgesamt 1027 Palästinenser, die Israel im Austausch für den Soldaten Gilad Schalit freilassen musste. Schalit war vor zwei Monaten nach mehr als fünf Jahren Haft freigekommen. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben